Sonderberichte:

The Wall  hier   

Larry Bernini  -  die Satire     hier


News

Pandemie-die  Schwester des Krieges


Ein Jahr ist es nun her, als bei uns eine neue Krankheit ausbrach: Covid 19. Die Virenerkrankung hat mittlerweile Millionen Menschen dahingerafft und ein Ende ist nicht zu sehen. Mittlerweile entstanden auch Mutationen und die Gefahr ist derzeit gross, dass neue Mutationenkombinationen die Impfungen unwirksam machen. Ist ein Total-Lockdown, wie in anderen Ländern eine Lösung? Das deutet sich an und einige dieser Länder haben deutlich geringere Werte als hierzulande. Das Impfen ist sicherlich eine Lösung, doch um eine Herdenimmunität zu erreichen braucht es Zeit. Ausserdem können Kinder erst bis 2022 voll geimpft sein, da derzeit Studien im Gange sind. Den ersten Teil einer ausführlichen Situationsbeschreibung kann man jetzt im  Paralife 1/21 lesen (siehe hier). Den ungekürzten, täglich aktualisierten Artikel mit einer Uebersicht alle derzeitim Umlauf befindlichen Mutanten  dagegen finden Sie weiterhin hier.



Hab Acht


Unser 8.Teil der Serie "Mobil trotz Handicap" bringt neue Fahrtest für Behinderte und Fahrzeuge mit Fahrhilfen. Das sind nagelneue Berichte mit hervorragenden Bildern unseres Fotografen Pascal Schöpflin, der die meisten Artikel auch selbst verfasste. Mit dabei sind diesmal der Mercedes V 300d, Nissan Juke, BMW X5. VW Tuareg V8,  Jeep Renegade 4xe und ein Bericht zur Einführung des Mitsubishi Eclipse Cross Der Testbericht kommt dann im Herbst. Die  Artikel findet man auch in der Frühlingsausgabe des Paralife-Magazines 2021.  Weitere interessante Fahrzeuge folgen im Sommer 2021.

Hier werden wir insbesondere E-Fahrzeuge wie Jaguar I-Pace, Nissan Leaf, Kia E-Niro und den VW ID.3 unter die Lupe nehmen. Alle diese Artikel werden auch einen ausführlichen Abschnitt "Fahrzeuge mit Fahrhilfen" haben, die wie immer von Jose Lopez getestet werden. 


Schneller schweizer Astoro-Zug in Deutschland


Seit 13. Dezember 2020 kommt der Euro City Express nun auch mit täglich 6 Zugpaare, von Zürich nach München auf die Gleise. Die SBB investierten einige Millionen in die deutsche Strecke. Dadurch werden kürzere Fahrzeiten möglich. Massiv profitieren aber Reisenden von Zürich nach Wien, wenn sie statt über die Vorarlbergstrecke über München weiter nach Salzburg fahren.  Gefahren wird die neue Verbindung von den ETR 610 Astoro- Züge, die eine Geschwindigkeit von 250 km/h erreichen können. 

Damit wird  dies die Stammstrecke dieser italienischen Neigezüge die ursprünglich von FIAT konzipiert wurden. Lediglich eine andere Verbindung, und zwar von Milano nach Frankfurt wird zunächst vom Astoro gefahren. Bleibt noch nachzutragen, dass die Erstfahrt gehörig daneben ging. An einer Kreuzungsstelle wurde der Zug auf eine Dieselstrecke geleitet was zu massive Oberleitungsschäden führte. Daher folgt ein Bericht erst im Januar 2021 und jetzt schon ein modifizierter Bericht über den Astoro-Zug hier.


Medizinisches Cannabis im Jahre 2021



In Deutschland werden seit Frühjahr 2019 diverse Päparate aus medizinischem Cannabis auch ohne Zulassungsverfahren durch die EMA,  national im Alleingang durch die Kassen übernommen. Dies ist allerdings nicht unumstritten, denn gerade bei Ärzte und deren Verbände sieht man keinen  Bedarf eines weiteren Schmerzmedikamentes.   Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte wollte aber durch eine Begleitstudie Sicherheit für die Zukunft schaffen. Der erste kleine Zwischenbericht lag im Oktober 2019 vor und war eher verhalten. Ein zweiter Zwischenbericht  lag im April 2020 vor und schien alle pessiistische Pronosen zu bestätigen.  Im Frühjahr 2021 wird wohl ein weiterer Bericht folgen. Wir schauen wieder hinter den Grafiken und Nebenschauplätze. Zu lesen ist dann der neue Bericht  PARAlife!-Magazin oder hier.


Corona und kein Ende

Hat jemand die Grippe gesehen?

Krankenhausinfektionen oder Grippe-Viren waren bisher die größte Gefahr in unserer Zivilisation. Das scheint sich nun geändert zu haben. Ganze 581 Grippeinfektionen wurden 2020/21 festgestellt. Das hat nichts damit zu tun, dass die Grippe-Viren nun den Corona-Viren zugerechnet wurden, sondern es liegt daran, dass die AHA- Massnahmen in der Grippe-Vorbeugung noch besser wirken als gedacht. Covid19 ist inzwischen die Viruserkrankung mit den meisten Toten, auch wenn dies viele noch nicht wahrhaben wollen. Mittlerweile haben wir  mehr als 80.000 Tote in Deutschland zu beklagen . Das eigentliche Problem ist aber die Zukunft.

Selbst wenn wir Corona besiegen können, was frühestens Ende 2022 der Fall sein könnte, werden viele Menschen mit neurologischen Begleiterkrankungen zu kämpfen haben. Es ist momentan zu befürchten dass sich daraus auch chronische Fälle entwickeln könnten. Eine riesige Welle von Invaliden könnten dann drohen, die nur mit Kriegsversehrten zu vergleichen sind. Wie sich das ganze entwickeln wird un was dagegen zu tun ist,versuchen wir in einem neuen Artikel ab Februar zu klären.


Phagenhaft

Auch wenn  zu hoffen ist,  dass diese Medikamente rasch auf dem Markt kommen, ist die derzeitlich wirksamste Therapie, die Phagentherapie, nur in Osteuropa gegen die Krankenhauskeime und sorgt dort für die erfolgreiche Ausrottung der MRSA. In Deutschland wurde in Braunschweig eine Phagenbank eingerichtet. Was diese Bank für Zinsen tragen wird, was Phagen sind, ob und wann es Medikamente aus Phagen auch bei uns geben wird, berichten wir im Frühjahr 2020. Wer aber jetzt schon wissen will was Phagen sind, und was eine Therapie bewirken kann kann bei uns nachsehen.. Über die Phagentherapie solche berichten wir ausührlich schon  hier. .


Hotels für die schönsten Tage des Jahres


aus unserer Serie "Mobil trotz Handicap"

4. Teil

Reisen mit einem körperlichen Handicap ist eine Herausforderung. Wir haben nun das Reisen als solches behandelt. Dabei haben wir die wichtigsten Formen des Reisens besprochen. 

Leider mussten auch wir unsere Serie absagen b.z.w. unterbrechen. Wenn es wieder los geht wissen auch wir nicht. Es macht derzeit wenig Sinn, die Hotels die wir bereits besuchten hier  vorzustellen. Denn nichts wird so sein wie es war, die Branche muss sich neu erfinden. Ob sie es kann ist derzeit mehr als ungewiss, denn viele Menschen verstehen nicht was es heisst mit einer Pandemie zu leben. Rückschläge nach jeder einzelnen Lockerug ist zu befürchten.

Trotzdem: Sobald es möglich ist, werden wir die ersten sein, die wieder aktuelle Berichte über behindertengerecht Hotels veröffentlicht. Und wir werden jetzt bereits schon auf die EXPO 2020 hinweisen,  die nun im Jahre 2021 stattfinden wird...wenn wir alle Glück haben.....



Weltaustellung Dubai 2021

ist eine solche Ausstellung überhaupt noch vertretbar?


Corona hat alle  Termine und Veranstaltungen unmöglich gemacht und lehrt uns momentan in Demut. Dieses Mega-Event soll nun genau ein Jahr später, also 31.Oktober bis 31. März 2022 statfinden.

Unser Redaktionsteam hat seit 1992 alle Weltausstellungen besucht und darüber berichtet. Wir sehen diese als Zeitmesser, wie es um die Welt bestellt ist. Die wichtigste Erkenntnis: Wir haben nur die eine Erde. Und um diese sollten wir uns Sorgen machen. Denn die letzte Weltausstellung in Milano (wir zählen nur die sogenannten A-Ausstellungen als Weltausstellung), hatte die Nachhaltigkeit zum Thema.

2021 präsentiert sich Deutschland in Dubai als "Campus" Germany". Wir werden über dieses Event berichten und zeitnah erklären was dieser Name auf sich hat. Unser Ziel wird es sein, dass möglichst viel Menschen mit Handicap an diesem spektakulären Ereignis teilnehmen können.   Also, bis dann  2021 in Dubai"!


Doch nicht nur das deutsche Camp ist für uns interessant,  auch unsere Nachbarn werden alles aufbieten sich möglichst freundlich und touristisch zu präsentieren. Über die Konzeptionen dieser Camps und Pavillions ist uns derzeit noch nichts bekannt. Wir werden aber darüber ab Dezember 2021 berichten.  


Wir berichten über Reise-Veranstalter, die eine EXPO-Reise für Personen mit Handicap in Zeiten Coronas anbieten Es wäre gut, wenn viele Menschen mit Handicap diese einmalige Gelegenheit wahrnehmen wollen, dieses exotische Event zu besuchen, auch weil die Stadt zu diesem Zeitpunkt die sicherste Stadt der Welt sein wird. Wir schaffen das.  Bilder: Die Pavillons von "Campus Germany", und der Schweiz

























 







 


 













Mitglied im