Reisemedizin


1x1 der Reisemedizin

Bernhard Veith (Text), Beate Schöpflin (Gestaltung)


"Wenn einer eine Reise unternimmt, kann er was erzählen". So heißt es im Volksmund. Leider fehlt ein Thema meist nie: Das Unwohlsein auf Reisen. Das muss aber nicht sein wenn man sich entsprechend vorbereitet. Gerade fremde Ernährung die der Mensch nicht kennt, machen diesem oft zu schaffen. Dabei muss es gar nicht an der Qualität  der Speisen liegen, denn unser Immunsystem meldet  alles Ungewohnte und sorgt dafür, dass es schnell den Körper verlässt. Doch zunächst zeigen wir mögliche Reisekrankheiten auf und klären Sie auf,  was Sie in einer Reiseapotheke mitnehmen sollten und wie sie sich verhalten sollten, wenn ein Gang zur Apotheke oder Arzt unvermeidlich ist.  Zugegeben, der Ratgeber ist nicht ganz neu, aber immer noch sehr aktuell.Der "Zwischenfall den uns am meisten auf Reisen ärgert, ist der Durchfall:



Was Sie über  Reisedurchfall wissen sollten


In besonders schweren Fällen empfiehlt es sich aber der Gang zum Arzt oder Apotheke. Dann nämlich wenn schwere Verläufe der Diarhoe (Fieber und Blutbeimengung) beobachtet werden. Bei chronisch Kranken (insbesondere Patienten, die immunsschwach sind), Kinder und Senioren sollte man sicherheitshalber schon bei auftreten der Symptome zum Arzt oder Apotheke gehen. (Was sie über Apotheken im europäischen Ausland wissen sollten, siehe hier)

Es ist dabei immer ratsam diesen  Satz in der Sprache des Reiselandes auswendig zu wissen.


Ich habe Durchfall, und zwar seit ... Tagen.


Diarhée! Depuis ….Jours (französisch) 

Ho avuto la diarrea per ....... giorni (italienisch)

He tenido diarrea por ........ días (spanisch)

I've had diarrhea for ......... days (englisch)

Günlerdir ishal ......... oldum (türkisch).

لقد أصبت بالإسهال لعدة أيام  laqad 'asabat bial'iishal liedat .....'ayam (arabisc



Verstopfung

Eine weitere weit verbreitete Reiseerkrankung ist die Verstopfung oder wie der Arzt sie nennt Obstipation (und hat nichts damit zu tun, dass man zu wenig Obst isst.....). In Frankreich wird diese Erkrankung fast poetisch "La constipation" genannt. Sie betrifft vorwiegend ältere Menschen, aber auch Schwangere und Kleinkinder. Typische Beschwerden (Quelle ComMed Verlag: Text: Bernhard Veith , Gestaltung: Beate Schöpflin)


seltene Stuhlentleerung

grosse Anstrengungen oder Schmerzen beim Stuhlgang

harte Stühle

Völlegefühl

Bauchschmerzen

Gefühl der unvollständigen Entleerung



























Wenn Sie fliegen wollen/müssen

Viele mobilitätseingeschränkte Personen (MEG) haben Angst vorm Fliegen, obwohl sie vielleicht vor Ihrer Einschränkung sogar Vielflieger waren. Doch das ist unbegründet. Es gibt einheitliche Normen, wie die Fluggesellschaften  mit ihren MEG-Kunden umgehen sollen.  Das beginnt bereits an der Eingangshalle und endet im Flugzeug, bzw in der Ankunftshalle des Zielortes. Hier empfiehlt sich das Studium der speziellen Vorschriften der jeweiligen Fluggesellschaften.  Wenn man mit verschiedenen Fluggesellschaften fliegen muss, bzw. mehrmals im Jahr fliegen muss, empfiehlt sich die sogenannte FREMEC-Card (Frequent Travellers Medical Card), die die Flüge massiv vereinfachen.

Um diese Karte zu erlangen muss ein Schwerbehinderten-Ausweis mit verschiedenen Vermerken (G oder B) vorgelegt werden. Ausserdem muss der Hausarzt über die Einschränkungen und Krankheiten Auskunft geben. Dies geschieht mit dem Ausfüllen eines Formulares (MEDIF oder FREMEC), welches bei den Fluggesellschaften heruntergeladen werden kann. Die FREMEC der Lufthansa, wird bei den meisten Fluggesellschaften akzeptiert, da jene nach diesem Vorbild, ähnliche Cards im Angebot haben.

Die FREMEC ist in der Regel 5 Jahre gültig. Darauf sind in englisch die wichtigsten Einschränkungen genannt oder die Einschränkungen, auf die das Personal achten soll. Um in den Genuss der Vorteile von der FREMEC zu kommen, MUSS bei jedem Flug die jeweilige Fluggesellschaft vor dem Flug benachrichtigt werden, damit der Flug vorbereitet werden kann, denn mit der FREMEC werden sie vorrangig behandelt. Als Beispiel zeigen wir Ihnen eine FREMEC-Card der SWISS. Diese oder ähnliche werden bei allen Fluggesellschaften auf Antrag ausgestellt.



.

Mitglied im